AMBROSIA60 Portal  

 
| | News | Sitemap | Startseite | Kontakt | Impressum |

FAMILIEN CHRONIK DES KIRCHSPIELS BLUDAU, KREIS BRAUNSBERG

Zusammengestellt von: Walter Merten (1960)
Überarbeitet von: Ulrich Schröter (2003-2007)
Familien Chronik Der Familie Schröter Genealogie und Ahnenforschung

AMBROSIA60-Portal


HTML-PROJEKT: Chronik des Kirchspiels Bludau

Die als Printmedium vorliegende Familien Chronik des Kirchspiels Bludau, Kr. Braunsberg versuche ich derzeit für den Zugriff über das Internet aufzubereiten. Das heisst: 108 Seiten einscannen, mit einer OCR-Software in ein Text-Format überführen, Aufbereitung nach HTML, Aufbereitung der Links. Alleine die Konvertierung wird vorraussichtlich für das gesamte Heft ca. 1/2 Jahr benötigen. Über den Fortschritt der Arbeiten kann sich jeder selbst überzeugen ... Täglich werden es mehr Seiten, die zur Verfügung stehen. Daher bitte ich auch zu entschuldigen, dass einige Links vielleicht noch nicht funktionieren, da die Links zwar in den bereits kodierten Seiten angegeben sind, die entsprechenden Seiten aber noch nicht zur Verfügung stehen ...

Ulrich Schröter im Mai 2003.





Einleitung
S. 2
Gemeinden Übersicht S, K
S. 3 - 4
Einleitung S, K
S. 4b
Abkürzungen, Inhalt S, K
Chronik
S. 5 - 7
Plankarten S
S. 8
Statistik S, K
S. 9 - 30
Bludowo / Bludau Ü, S, K
S. 31 - 42
Stare Monasterzysko / Alt-Münsterberg Ü, S, K
S. 43 - 55
Karszewo / Karschau Ü, S, K, B
S. 56 - 67
Jedrychowo / Heinrichsdorf Ü, S, K
S. 68 - 83
Wloczyska / Vierzighuben Ü, S, K
Anhang
S. 93 - 108
Anhang Ü, S, K
S. 109
Verweise zu anderen Chroniken anderer Orte
S. 110
Übersicht Chroniken von Walter Merten
.
Total 100%

Ü = Übersicht erstellt
S = vollständig eingescannt
k = teilweise konvertiert
K = vollständig konvertiert
B = Bildergalerie vorhanden



Veröffentlichungen
der
BISCHOF-MAXIMILIAN-KALLER-STIFTUNG
Reihe 2: Familien-Chroniken
  Gemeinden Ortsteile
Nr. 1 Kurau  
  Schönfließ  
Nr. 2 Tiedmannsdorf Födersdorf
Nr. 3 Gr.Rautenberg Neu-Sadlucken
  Kl.Rautenberg  
  Parlack Bischdorf
    Fuchsberg
Nr. 4 Bludau Alt-Sadlucken
    Jägeritten
  Alt-Münsterberg  
  Karschau Johannishof
  Heinrichsdorf Niederwald
  Vierzighuben Dittersdorf
September 1960




FAMILIEN - CHRONIK
des Kirchspiels Bludau

Behandelt sind hier die Dorf-Gemeinden BLUDAU mit den Ortsteilen Jägeritten (Mühle) und Alt-Sadlucken (Gutsbezirk), ALT-MÜNSTERBERG, KARSCHAU mit dem Ortsteil Johannishof, HEINRICHSDORF mit dem Ortsteil Niederwald (Försterei) und VIERZIGHUBEN mit dem Ortsteil Dittersdorf. Letzterer Ortsteil gehörte bereits zum Kirchspiel Frauenburg.

Ausgangspunkt für diese Chronik ist die letzte Volkszählung in der Heimat vom 17. Mai 1939. Da für jede Gemeinde nur die Anzahl der Haushaltungen mit Gesamteinwohnerzahl festgehalten ist, so waren zunächst die Haus- haltungsvorstände zu ermitteln, um dann durch Einzelbefragung die Anzahl der zu jedem Haushalt gehörenden Personen herauszufinden. Doch bleibt eine gewisse Ungenauigkeit bestehen, da nach über 20 Jahren die Erinnerung daran, wer am Stichtag der Volkszählung in diesen Gemeinden wohnhaft gemeldet war, bereits sehr lückenhaft ist. In vorliegender Arbeit differiert es deshalb auch um einige Personen, vermutlich solche des wechselnden Dienstpersonals. Für die gesamte Personalerhebung war der Bearbeiter allein auf die Mitteilungen aus der ehemaligen Einwohnerschaft angewiesen, da anderweitige Unterlagen nicht mehr vorhanden sind. In mehr als fünfjähriger Arbeit sind rund 1400 Anfragen versandt worden, zumeist unter Beifügung von Rückporto. Da in einigen Fällen die Betreffenden selbst keine Antwort gaben, mussten deren Personalien vom zuständigen EinwohnermeIdeamt erfragt werden. Allen, die bereitwillig ihre Angaben machten und Auskünfte erteilten, und so mitgeholfen haben dieses Werk erstehen zu lassen, sei aufrichtig gedankt.

Der gesamten Darstellung sind genealogische Richtlinien zugrundegelegt. Die immer wiederkehrenden Ortsnamen der hier behandelten Gemeinden sind abgekürzt mit dem Anfangsbuchstaben angegeben. Alle Personen, die am Stichtag (17.5.1939) ihren Wohnsitz in diesen Gemeinden hatten, sind durch Grossschreibweise des Vornamens kenntlich gemacht. Soweit Angaben hierüber gemacht wurden, ist der seinerzeitige Heimatort (Anschrift) jeweils angegeben. Der besseren Übersicht halber sind die Namen der Kinder unterstrichen Sofern, nicht eigens genannt, ist bei allen aufgeführten Personen- Religionszugehörigkeit katholisch. Mehrere selbstständige Haushaltungen eines Hauses sind mit A, B, C, D unterschieden. Andere zum Haushalt zugehörige Personen (Elternteil, Geschwister) sind unter a, Dienstpersonal unter b aufgeführt. Auf bereits erschienene und auf demnächst fertigzustellende Chroniken ist jeweils Bezug genommen. Insgesamt sind in diesem Werk 4297 Personen enthalten.

Auf den beigefügten, nach Messtischblatt angefertigten Plankarten wurden soweit möglich alle Wohnhäuser eingezeichnet. Diese sind zum leichteren Zurechtfinden in laufender Nummerierung gesetzt, so dass sie mit der eigentlichen Grundbuch-Nr. nicht übereinstimmen. Die einzelnen Grundstücksgrenzen in der Skizze aufzunehmen, liess sich auf Matrizen nicht verwirklichen.

Alle hier vorkommenden Orte den Kreises Braunsberg sind ohne Kreisbezeichnung genannt. Das gleiche gilt von einigen benachbarten Orten des Kreises Elbing (Birkau, Conradswalde, Dünhöfen, Haselau, Hütte, Klakendorf, Maibaum, Neuendorf, Neukirch-Höhe, Rückenau, Tolkemit, Teckenort) und des Kreises Pr.Holland (Ebersbach, Luxethen, Mühlhausen, Neu-Münsterberg, Schönfliess, Steegen).

Im Anhang sind die Familien der Eltern und zum Teil auch weitere Vorfahren aufgeführt. Die gesamte Nachkommenschaft (soweit sie angegeben) aufzunehmen, wurde verzichtet, weil das Heft sonst zu umfangreich geworden wäre. Es sollten aber wenigstens die verwandtschaftlichen Zusammenhänge übersichtlich gemacht und auch möglichst viele Lebensdaten derjenigen Personen festgehalten werden, die nach 1846 gelebt haben. Die geretteten - im Hauptarchiv in Berlin-Dahlem befindlichen - Kirchenbücher von Bludau reichen nur bis zu dieser Zeit. Ausserdem ist noch für das Jahr 1886 das Taufregister vorhanden. Soweit es sich in dieser Chronik um Daten vor 1847 handelt, sind diese den Kirchenbüchern entnommen. Für die Jahre 1827 bis 1846 und 1886 wurden Fotokopien vom Hauptarchiv überlassen. Für die andere Zeit stellte Dr.E.Hippler seine Kirchenbuchabschriften von Bludau zur Verfügung. Eine Auswertung der Tauf-, Trau- und Sterberegister von Bludau von 1566 - 1846 ist vorgesehen und soll in der Reihe der "Deutschen Ortssippenbücher" herauskommen. Soviel als möglich wurde mit vorliegender Arbeit Anschluss an die geretteten Kirchenbücher gesucht.

Die Bearbeitung des Geschichtsabrisses besorgte Prof.Dr.Hans Schmauch, wofür ihm besonderer Dank gilt. Dieser Teil wird als Sonderdruck herausgebracht. Unser aller Dank gilt ganz besonders dem Kapitularvikar von Ermland, durch dessen materielle Hilfe erst dieses Werk geschaffen werden konnte. Wegen der geringen Auflage liess sich ein Buchdruck nicht ermöglichen.

Trotz aller Bemühungen enthält diese Chronik noch viele Lücken. Ergänzungen hierüber, Berichtigungen von Fehlern sowie künftige Veränderungen mögen an die Anschrift des Bearbeiters mitgeteilt werden:
Walter Merten, Arenberg üb. Koblenz.

Zum 650. Gründungstag von Bludau: 25. Mai 1960.





Eingescannt und überarbeitet von: Ulrich Schröter, Offenbach im Mai 2003







Abkürzungen / Symbole (Abbreviations / Symbols)
A. Anhang
B. Bludau
Chr. Chronik
M. Alt-Münsterberg
(..M) Morgen (1/4 ha) (measure: 1 ha = 100 m² ~ 300 ft² => ~ 75 ft²)
geb. geboren (born)
H. Heinrichsdorf
HO Heimatort (hometown)
K. Karschau
KB Kirchenbuch (church register)
Ki. Kinder (children)
Ki.zu ... geb.: Kinder zu ... geboren (children born in ...)
s. siehe (see also)
V. Vierzighuben
verh. verheiratet (married)
* geboren (born)
gestorben (died)
verheiratet (married)
ebd. ebenda, lat. ibidem (Abk. ibid.), (same place)




Inhalt
Plankarten Seite
5
-
7
Statistik      
8
Bludau  
9
-
30
Alt-Münsterberg  
31
-
42
Karschau  
43
-
55
Heinrichsdorf  
56
-
67
Vierzighuben  
68
-
83
Statistische Zusammenstellung  
84
-
92
Anhang  
93
-
108



Plankarten
S. 5
Bludau:Alt-Münsterberg 1:25000 Hochauflösend (777 Kb)
S. 6
Gesamtübersicht 1:100000
Karschau 1:25000
Hochauflösend (297 Kb)
Hochauflösend (336 Kb)
S. 7
Heinrichsdorf:Vierzighuben 1:25000 Hochauflösend (605 Kb)



Statistik

  B. M. K. H. V. Gesamt
Einwohner am 17.5.1939: 381 150 210 199 259 1199
Zugang:            
a) durch Geburten (Seite 84) 41 28 17 22 18 126
b) durch Zuzug (S.85) 18 10 16 8 8 60
  59 38 33 30 26 186
  440 188 243 229 285 1385
Abgang:            
a) durch Fortzug (S.85) 21 9 15 20 17 82
b) verstorben 1939-1945 (S.86) 17 12 15 8 11 63
  38 21 30 28 28 145
  402 167 213 201 257 1240
Verluste:            
1. Wehrmachtsangehörige            
a) Gefallene (S.87) 18 8 16 8 8 60
b) Vermisste (S.88) 10 7 10 9 8 44
  28 15 26 17 18 104
2. Zivilbevölkerung:            
a) nach russ.Besetz.verst.(S.88) 58 40 25 20 37 180
b) verschleppt u.verst.(S.90) 18 14 30 12 23 97
c) verschleppt u.vermisst (S.91) 14 5 10 15 13 57
  90 59 65 47 75 334
3. Verstorb.n.-Ausweis.(S.91) 26 6 8 10 11 61
  144 80 99 74 102 499
  258 87 114 127 155 741
Nicht ermittelte Personen 18 - - 9 19 46
Schicksal noch unbekannt (S.92) 22 4 - 2 1 29
  40 4 - 11 20 75
Es lebten somit 1960: 218 83 114 116 135 666
 
Ihren Wohnsitz haben in folgenden Ländern:
 
  B. M. K. H. V. G
Bad.Wttb. 7 1 5 2 9 24
Bayern 9 6 1 - 5 21
Berlin-W. 7 - 2 - - 9
Bremen 1 - - - - 1
Hamburg 1 4 - 2 3 10
Hessen 7 7 1 3 7 25
Nd.Sachs. 23 10 18 8 14 73
Nrh.Westf. 63 23 37 51 37 211
Rhl.Pfalz 26 - 1 - 7 34
Schl.Hst. 10 2 8 4 11 35
  154 53 73 70 93 443
 
  B. M. K. E. V. Ges.
Berlin-O. - - 1 1 1 3
Brandenb. 1 - 2 11 1 15
Meckl. 15 7 8 7 6 43
Sachsen 24 18 5 1 7 55
Sa.Anh. 10 5 17 17 16 65
Thür. 5 - 7 5 3 20
  55 30 40 42 34 201
 
  B. M. K. E. V. Ges.
Ostpr . 3 - - 4 4 11
Frank. 1 - 1 - - 2
Schweiz 5 - - - - 5
USA - - - - 4 4
  9 - 1 4 8 22



AMBROSIA60 News RSS 2.0 feed [Valid RSS]
Future4Fido
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]

©WebRing Inc.
FidoNet World Wide WebRing
<< Prev | Ring Hub | Join | Rate| Next >>
www.CAcert.org
SSL Powered
© 2003-2017 by Ulrich Schroeter Besucherzaehler