"Robotics"

14/09: &quot;SCHAU MIR IN<br>SCHAU MIR<br>SCHAU MIR IN<br>IN, IN, IN&quot;<br><br>&quot;NA, SPRACHCOMPUTER DEFEKT?&quot;
15/09: &quot;HI S&Uuml;SSER!<br><br>DU MACHST MICH KURZ.SCHLUSS&quot;
16/09: PHILOSOPHENTREFFEN:<br><br>&quot;ICH KANN DENKEN<br>ALSO BIN ICH&quot;
17/09: OHNE WORTE<br><br>&quot;DAS WARN NOCH ZEITEN&quot;
18/09: &quot;ES KOMMT MIR SO VOR, ALS W&Uuml;RDE SICH DAS MEER NIE VER&Auml;NDERN&quot;
19/09: &quot;WHAT A FEELING&quot;
20/09: &quot;HAST DU IMMER NOCH DIE THEORIE DAS ALLES LEBEN AUS DEM MEER STAMMT&quot;
21/09: &quot;AHA, SP&Auml;TES<br>25. JAHRHUNDERT<br><i>AUS DER BATTERIEZEIT ...</i>&quot;
22/09: &quot;ICH LIEBE DIE LAUEN N&Auml;CHTE UND DAS GRILLEN&quot;<br><br>&quot;SI SENOR&quot;
23/09: &quot;IST SCHON EINE ERSTAUNLICHE ENTWICKLUNG, WENN DU MAL &Uuml;BERLEGST, DAS WIR ALLE VOM VIBRATOR ABSTAMMEN ...&quot;
24/09: &quot;SEIN ODER<br>NICHT SEIN,<br>DAS IST HIER<br>DIE FRAGE ...&quot;
25/09: &quot;DIE EVOLUTION GEHT WEITER&quot;
26/09: &quot;SCHATZ, LASS UNS IN JAPAN URLAUB MACHEN, DA SIND DIE ERSATZTEILE NOCH ECHTE SCHN&Auml;PPCHEN DIREKT AB FABRIK ...&quot;
27/09: &quot;DA GEHST DU MAL EIN PAAR STUNDEN ANS MEER SPAZIEREN UND SCHON BEGINNT EIN NEUES ZEITALTER ...&quot;
28/09: &quot;ES MACHT SPASS VON DIR ZU LERNEN, KLEINER FREUND&quot;
30/09: &quot;ICH MUSS MAL MIT DEN INGENIEUREN SPRECHEN - IRGENDWAS FEHLT&quot;
31/09: &quot;SCHADE DASS SIE KEIN UNTERLEIB HAT&quot;<br><br>&quot;GENAU&quot;
32/09: &quot;SCHEISSE, MEIN AKKU IST LEER&quot;
33/09: &quot;WEISST DU,<br>DEINE SCHEISSEGAL HALTUNG STINKT MIR LANGSAM ...&quot;
34/09: &quot;DAS IST IMMER WIEDER WUNDERBAR&quot;
35/09: &quot;SIEHST DU, DAS MACHEN SIE AUS DIR, WENN DU NICHT ARTIG BIST&quot;
36/09: &quot;MAL SEHN, WO WIR NOCH LANDEN K&Ouml;NNEN&quot;

 
 
© 2008-2018 by Ulrich Schroeter, All rights reserved, Gerhard von Reith (der Zeichner von Floh und Baer)
www.gerhards-welten.de (Offline)
Seitenaufruf Zaehler